Zum Inhalt springen

Frühjahr 2022 (Archiv)

„Kuddelmuddel um Dinner for One“

Regie: Teelke Budde

von Teelke Budde und
Hans Hermann Reusch
(plattdeutsche Übersetzung: Adolf Sanders);
nach der Komödie von
Jan-Ferdinand Haas
“Die Wahrheit über Dinner for One”

Premiere ist am 12. März um 19.30 Uhr.
Weitere Aufführungen sind  am 13. März (17 Uhr) 18. März (19.30 Uhr),
19. März (19.30 Uhr), 20. März (17 Uhr), 25. März (19.30 Uhr), 
26. März (15 und 19.30 Uhr) sowie am 27. März (17 Uhr).

ACHTUNG:
Karten, die bereits vor zwei Jahren für dieses Stück erworben wurden, sind  – aufgrund der Corona-Regeln und der damit verbundenen Platzbelegung im Saal –  nicht mehr gültig. Diese müssen daher im SKN-Kundenzentrum gegen neue ausgetauscht werden!

Regisseurin Teelke Budde (3. v. r.) gibt Anweisungen. Das Foto zeigt von links: Dieter Hattermann, Andree Uphoff, Heike Müller-Feldmann, Hero Kruse, Teelke Budde, Rena Budde und Malte Tönjes.
Gespräch zwischen Darsteller und Theaterdirektor (von links): Malte Tönjes, Dieter Hattermann und Andree Uphoff.
Hier wird Regieassistentin Doris (Rena Budde, Mitte) von May Warden (Heike Müller-Feldmann) und Freddi Frinton (Hero Kruse) ins Gebet genommen.

Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH, Norderstedt (Fassung vom 19. Juni 2018)

Inhalt

Karten sind im Vorverkauf im SKN-Kundenzentrum, Neuer Weg 33, in Norden erhältlich sowie an der Abendkasse.

Das Stück „Kuddelmuddel um Dinner for One“ spielt auf der Bühne eines Theaters an der englischen Küste in der Jetztzeit und lässt den Zuschauer die Entstehungsgeschichte des weltberühmten
90. Geburtstages erleben.
Theaterdirektor Mr. Taylor hat eine Gruppe verschiedener Darsteller engagiert, die zu Silvester den Sketch „Dinner for One“ aufführen sollen. Das Ensemble steckt mitten in den Proben. Doch nach und nach fallen Schauspieler aus, weil sie lieber selbst in London den Jahreswechsel feiern möchten, andere Termine haben oder einfach am letzten Abend des Jahres nicht arbeiten wollen. Und der Theaterdirektor ahnt noch nicht, dass sich am Silvesterabend letztlich nur noch für zwei der Akteure der Vorhang heben wird…
Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Nur so viel: Das Publikum wird sich bei diesem Durcheinander auf der Bühne köstlich amüsieren.

Die Mitwirkenden sind:
Andree Uphoff, Heike Müller-Feldmann, Hero Kruse, Rena Budde, Dieter Hattermann, Malte Tönjes, Derk Gerdes
sowie Lena Becker (Souffleurin).

Der Theaterdirektor (Andree Uphoff, Mitte) ist verzweifelt: May (Heike Müller-Feldmann) und Freddie (Hero Kruse) wollen nicht miteinander arbeiten.
Regieassistentin Doris (Rena Budde) klärt Freddie (Hero Kruse) über die derzeitige Situation am Theater auf.
Doris (Rena Budde) und Laurence Hill (Malte Tönjes) mögen sich, doch Laurence will erst mal Karriere machen, bevor er sich bindet.
Gruppenbild mit Tiger (von links): Dieter Hattermann, Teelke Budde, Malte Tönjes, Heike Müller-Feldmann, Andree Uphoff, Rena Budde und Hero Kruse.
Butler James (Hero Kruse) seviert Miss Sophie (Heike Müller-Feldmann) beim "Dinner vor One" den Hahn.
Henry Kling (Dieter Hattermann, rechts) nimmt gern einen Schluck aus der Flasche. Das sieht Edward Taylor (Andree Uphoff) gar nicht gern.

Fotos: Magret Martens, Niederdeutsche Bühne Norden